Simons Graduation

Der letzte Schultag der Kinder bedeutete für mich ein letztes Mal um 5Uhr aufstehen. Als die Kinder gegangen waren, putzte ich die Küche und wusch Geschirr, während Michael bei mir sass und sein Frühstück genoss. Mit seiner lustigen und süssen Art unterhielt er mich fortlaufend und obwohl wir beiden immer noch Kommunikationsprobleme haben (neben Kikuyu und einigen Wörtern Swahili versteht er nich viel), verstanden wir uns wunderbar. Mit Michael, Shakira und zwei jungen die auf Besuch waren, gingen Mama Joy und ich zur Schule, wo Simons Graduation stattfand. Hier haben Kinder eine Graduationfeier, wenn sie von der Vorschule zur 1. Klasse wechseln. Eine Stunde zu spät und trotzdem immer noch pünktlich (schliesslich ist in Kenia 10.59 Uhr immer noch 10 Uhr), begann dann die Graduation mit Präsentationen der aufgeregten Kinder, die in ihren Uniformen unglaublich süss aussahen. Nach vielem Gerede von verschiedenen wichtigen Personen, die eigenlich alle das selbe sagten, nur in anderen Worten, begaben wir uns am Nachmittag wieder auf den Heimweg. Kurz darauf brachte Mwangi, Pauline (das Mädchen das gerade die 8. Klasse abgeschlsosen hat) und mich mit dem Motorbike zu Janet, wo wir zum Nachtessen eingeladen waren. Bevor wir aber zum Essen kamen, brachte uns Janets Tochter zu ihre Bruder und seiner Frau. Dort wurden wir herzlich in Empfang genommen und schon wollte seine Frau unbedingt für uns Kochen und wir mussten ihr dann erklären, dass schon für uns gekocht wurde und wir nicht 2 Nachtessen vertragen ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0